Lüftung-Feuchte-Schimmel

 

Durch heute vorgeschriebene energiesparenden Bauweise werden die Gebäudehüllen unserer Wohngebäude so "luft"-dicht (siehe Luftdichtigkeit), dass bei üblichem Lüftungsverhalten immer häufiger nicht genügend "frische" Luft nachströmt. Genauer müsste eigentlich formuliert werden "nicht genügend Feuchtigkeit abtransportiert" werden kann. Die Folgen können Feuchteschäden, Schimmelbefall aber auch Schadstoffanreicherungen in der Raumluft sein. 

Obwohl es sich bei diesem Thema um physikalische Zusammenhänge handelt, über die man eigentlich sachlich sprechen können sollte, werden Diskussionen bei auftretenden Feuchte- und Schimmel-Erscheinungen häufig emotional und kontrovers geführt. 

Wir wollen uns mit diesem diesem Thema sachlich auseinandersetzen, genau wissend dass es auch Feuchteprobleme in Folge von Baumängeln und Bauschäden gibt, die hier vom Thema abzugrenzen sind.  

An dieser Stelle wollen wir daher zur Versachlichung einige         einige  Informationen zur Verfügung  stellen.

alt

 Wohnungslüftung-Info - PDF-Datei 

richtig Lüften - PDF-Datei 

Kellerlüftung - PDF-Datei

Lüften nach Konzept DIN 1946-6: - PDF-Datei

Ein Urteil des AG-München 06.09.2010 - PDF-Datei